Mittwoch, 10. April 2019

Himmelstochter von Lea Ringpfeil

Lea Ringpfeil
Himmelstochter
eBook    3,99   Rez.Ex.
Loom Light / Thienemann Verlag

Klappentext 


Liebe und Freundschaft, Verrat und Gefahr: magische, mitreißende Romantasy im mystischen Irland.
Als Caitlyn den gut aussehenden Aiden trifft, gerät ihr bisheriges Leben aus den Fugen. Er offenbart ihr ein Geheimnis über ihre Herkunft und gesteht ihr seine Bestimmung: Als ihr Protector ist er gekommen, um sie zu beschützen. Gejagt von dunklen Mächten begeben sie sich auf Spurensuche nach Irland, wo Caitlyns Wurzeln liegen. Dabei entwickeln die beiden tiefe Gefühle füreinander. Doch es stellt sich heraus, dass eine Liebe zwischen ihnen nicht sein darf. Während Caitlyn um Aiden kämpft und mehr über die magische Blutlinie, der sie entstammt, erfährt, kommt das Böse immer näher ...

Meine Meinung 

Die Idee hinter der Geschichte ist nicht neu.

Zurück gezogenes Mädchen trifft auf einen tollen Jungen, in den sie sich natürlich prompt verliebt.
Caitlyn ist 17 Jahre alt und lebt alleine mit ihrem Vater, der Alkoholiker ist und für den es das Größte ist, seine Tochter zu verprügeln. Ihre Mutter ist kurz nach ihrer Geburt gestorben und so hat Caitlyn niemanden, außer ihrem besten Freund Jonathan. Er weiß um ihre Nöte und versucht stets für sie da zu sein. Diese Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als Aiden in ihr Leben tritt. Er offenbart Caitlyn ihre wahre Herkunft und öffnet ihr eine unglaubliche Welt...
Bis dahin hat mir die Geschichte eigentlich sehr gut gefallen. Auch Caitlyn konnte mich bis zu diesem Punkt überzeugen. Ein starkes Mädchen, welches mit ihrem Leben nicht hadert, sondern das Beste draus macht. Aiden ist in dieser Geschichte der typische männliche Prota, der hin und her gerissen ist, zwischen seiner Pflicht und den Gefühlen für seinen Schützling. Nachdem Caitlyn seinen Worten Glauben schenkt, wird sie innerhalb kürzester Zeit zu einer wahren Kämpferin. Im Prinzip nicht schlecht, für mich aber zu schnell.

Der Schreibstill ist flott und recht jugendlich. Das passt zur Geschichte. Das Cover ist toll und hat mich auch sofort angesprochen.
Die Wortgefechte zwischen Caitlyn und Aidan sind sehr lebhaft und man bekommt bei ihnen einen sehr gutes Bild von beiden. Caitlyn ist nicht auf den Mund gefallen und lässt sich nicht alles gefallen. Mitunter wurde mir allerdings das "liebe ich ihn, oder nicht " etwas zuviel. Manchmal ist weniger halt etwas mehr.
Insgesamt konnte mich die Geschichte recht gut unterhalten, aber nicht zu 100 % überzeugen.

Daher nur 📚📚📚 von 📚📚📚📚📚