Sonntag, 15. Juli 2018

Cat & Cole - Die letzte Generation von Emily Suvada

Emily Suvada
Cat & Cole  - Die letzte Generation
978-3-522-50599-8   broschiert 17,-
planet!

Zum Inhalt 

Irgendwann in naher Zukunft...

Catarina Agatta lebt zusammen mit ihrem Vater und dessen Laborangestellten weitab der Zivilisation irgendwo im Nirgendwo.
Ihr Vater, ein führender Programmierer der Genforschung, wird eines Tages aufgespürt und mit seinem Laboranden gewaltsam abgeholt. In letzter Sekunde ist es den beiden zuvor noch gelungen, Cat in einem geheimen Schutzraum zu verstecken. Cat erhält von ihrem Vater die dringende Wahrnung, niemandem zu vertrauen. Am allerwenigsten den Männern der Firma Cartaxus. Eine Organisation, welche jede Macht über die Welt hat. Dazu muss man wissen, dass es einige Jahre zuvor einem Virus fast gelungen ist, die Menschheit zu vernichten. Nur mit Hilfe von Cartaxus ist es einer Minderheit gelungen, sich mit Bunkern in Sicherheit zu bringen. Diejenigen, welche sich dem System nicht unterordnen wollen, kämpfen auf der Oberfläche um ihr Überleben und ihre Freiheit.

Nachdem Cat nun auf sich allein gestellt ist bleibt ihr nur eine grausige Möglichkeit sich vor dem Virus zu schützen und eine Zeitlang immun zu bleiben.

Dies geht eines Tages fast schief, weil sie zu lange damit gewartet hat. Bei ihrer Rückkehr merkt sie, dass sie nicht mehr alleine ist. Ein Agent von Cartaxus bringt sie in seine Gewalt. Er behauptet, er wäre im Auftrag ihres Vaters bei ihr. Cole, so sein Name, soll Cat beschützen und in ein Labor bringen. Eines, welches nicht von Cartaxus kontrolliert wird. Denn ihr gemeinsames Ziel, ist kein geringeres als die Rettung der Menschheit!
Und damit beginnt eine Odyssee durch das Land...

Fazit 

Dies ist definitiv eine der beste Dystopien, welche in in der letzten Zeit gelesen habe!
Gänsehaut pur ist garantiert! Schon die Verschmelzung von Mensch und Technik wird beschrieben, als wäre es bereits möglich. Allein die Vorstellung ist schon beängstigend! Es finden sich viele technische Ausdrücke in der Geschichte wieder. Dies stört aber den  Lesefluss nicht. Es gehört meiner Ansicht nach einfach dazu. Die Geschichte ist super spannend und sehr realistisch geschrieben.
Der Verlauf überrascht an vielen Stellen und nimmt zahlreiche, unerwartete Wendungen.
Cat hat mir sehr gut gefallen. Obwohl es einige Stellen gab, wo sie sehr dickköpfig und stur war. Ihre Geschichte und ihre Entwicklung fand ich sehr spannend. Sie hat viel mitgemacht und macht trotzdem mutig weiter! Mit einigen Erlebnissen hat sie schwer zu kämpfen. Aber sie gibt die Hoffnung nicht auf!

Und Cole? Anfangs war ich doch sehr skeptisch. Aber dann! Im Laufe der Geschichte erfährt immer mehr von Cole und seiner Leben. Auch er hat eine schwierige und komplizierte Vergangenheit.
Ich möchte hier gar nicht weiter darauf eingehen, da ich Euch die Spannung nicht nehmen möchte! Und spannend ist dieses Buch auf jeden Fall! Mich hat es gepackt und ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung!
Von mir daher eine klare Leseempfehlung!

Bewertung:   📚📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚

Mittwoch, 11. Juli 2018

Das Flüstern der Steine von Elvira Zeissler

Elvira Zeissler
Das Flüstern der Steine
978-1721956630   TB 12,99
eBook z. Zt. 0,99

Zum Inhalt 

Nella wird den Sommer als Betreuerin im Gemstone Caverns Camp verbringen. Mit dabei ist ihre jüngere Schwester Chloe. Nella studiert Geologie und freut sich riesig auf die besonderen Höhlen, welche aussergewöhnliche Vorkommen an einer Vielzahl verschiedener Steine bergen. Direkt nach ihrer Ankunft treffen sie auf Joseph, einem verschlossenem, jungen Mann, der sich mit den Steinen und den Höhlen bestens auskennt. Sie begegnen sich in dem kleinen Laden im Ort, in welchem sein Großvater die meisterhaft bearbeiteten Steine verkauft. Nach einem kurzem Streitgespräch, Joseph will Nella einen besonderen Ring nicht verkaufen, trennen sich zunächst ihre Wege. Im Camp angekommen machen Nella und Chloe Bekanntschaft mit den anderen Teilnehmern bzw. den übrigen Betreuern.
Hier lernt sie auch Jeremy kennen, der ebenfalls als Betreuer im Camp arbeitet. Die beiden verstehen sich sehr gut. Und schon bald erzählt er  Nell von den alten Legenden und Mythen, die sich um die Höhlen ranken.
Aber auch Joseph taucht kurz darauf im Camp auf. Und Nell verliebt in in seine smaragdgrünen Augen. Rätselhafte Zwischenfälle bringen den Alltag des Camps gehörig durcheinander. Wie passen sie zu den alten Legenden? Wer steckt dahinter? Und welche Rolle spielt der geheimnisvolle Hüter? Gibt es ihn etwa wirklich?

Fazit 

Eine wirklich tolle Geschichte, die Realität mit mythischen Legenden verknüpft. Meine beiden liebsten Figuren sind Nell und Joseph. Nell ist eine aufrichtige, junge Frau mit viel Mut und einem großen Herzen. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben und ist dennoch offen für die Legenden, die sich um die Höhlen ranken.
Und Joseph.... Zwar ist er bei der ersten Begegnung mit Nell mürrisch und abweisend, aber man merkt, dass er anders ist. Er bemerkt sehr schnell, dass Nell eine besondere Verbindung zu den Steinen hat.

Sehr schön fand ich die Beschreibung der Landschaft und die der Höhle. Man hatte während des Lesens stets alles bildlich vor Augen. Mein persönliches Highlight in der Geschichte war übrigens die Eidechse, welche hier eine ganz besondere Rolle spielt.

Durch den bildhaften und sehr spannenden Schreibstil fliegt man förmlich durch die Seiten hindurch. Man spürt die Verbundenheit der Autorin zu ihren Figuren. Diese sind alle sehr anschaulich beschrieben und man glaubt als Leser, die Charaktere persönlich zu kennen.

Auch die Erklärungen zu den verschiedenen Steinen fand ich toll. Klar, hat jeder mal solche oder ähnliche in der Hand gehabt. Aber wer kennt sie wirklich alle mit Namen, oder weiß von ihren besonderen Eigenschaften?
Das wird hier so geschickt in die Geschichte eingewoben, dass man zu keiner Zeit das Gefühl hat, belehrt zu werden. Im Gegenteil! Man möchte eher noch mehr erfahren!

Ich wünsche allen, die dieses Buch noch lesen möchten, ebenso viel Spaß beim Lesen, wie ich ihn hatte!

Das Flüstern der Steine ist übrigens der erste Teil einer Dilogie. Der zweite Band erscheint voraussichtlich im August.

Vielen lieben Dank möchte ich an dieser Stelle noch der Autorin Elvira Zeissler sagen. Sie hat mir netterweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

P.S. Schaut doch einfach mal auf ihrer Seite vorbei! Es gibt eine tolle Challenge zu dem Buch.

Bewertung:   📚📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚

Die drei Opale - Über das tiefe Meer von Sarah Driver

Sarah Driver
Die drei Opale - Über das tiefe Meer
978-3-551-55371-3   Geb. 14,99
Carlsen Verlag


Maus und ihr kleiner Bruder Sperling leben auf dem Schiff ihrer Großmutter Schneekönig. Maus freut sich auf ihren 13. Geburtstag, der kurz bevorsteht. An diesem erwarten sie und die Crew die Rückkehr ihres Vaters. Außerdem ist dies nicht nur ihr Geburtstag, sondern darüber hinaus auch der Tag, an dem sie als vollwertiges Mitglied in die Mannschaft aufgenommen werden soll.

Vorher gilt es jedoch einen Hafen anzulaufen, um dort ihren Vater aufzunehmen. Auf der Reise dorthin werden sie auf See von angegriffen. Maus soll eigentlich mit ihrem Bruder unter Deck bleiben. Aber entgegen dem Wunsch ihrer Großmutter, geht sie an Deck, und beteiligt sich am Kampf. Es gelingt ihr sogar mit Pfeil und Bogen, einen der Terrodyle abzuschiessen. Natürlich ist ihre Großmutter wütend, weil Maus nicht gehorcht hat. Zur Strafe muss sie nach dem Kampf das Deck schrubben.
Und als wäre das nichts bereits Strafe genug, darf Maus im Hafen nicht von Bord.
Also muss sie hier auf ihren Vater warten. Doch statt ihres Vaters erscheint Elk. Ein ehemaliges Crewmitglied, das nun die Aufgabe ihres Vaters übernimmt. Schlimmer noch: Er trägt den blutbefleckten Fellmantel ihres Vaters. Dieser hat ihn angeblich Elk übergeben. Maus und Sperling sind todunglücklich. Ist ihr Vater wirklich tod?
Maus glaubt nicht daran. Und als sie eine versteckte Botschaft ihres Vaters findet, setzt sie alles daran, ihn zu finden. Und was dann folgt, ist eine spannende und abenteuerliche Geschichte!

Meine Meinung zu diesem Buch:

Ein spannendes Abenteuer für jüngere Leser und Erwachsene!
Der Autorin ist mit dieser Geschichte ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe gelungen! Gleich zu Beginn des Buches taucht man ein, in eine phantastische und abenteuerliche Welt. Bereits der Kampf, gegen die Terrodyle , direkt am Anfang, ist spannend und man fiebert richtig mit! Maus ist ein mutiges Mädchen, die manchmal vielleicht etwas vorschnell handelt. Doch sie hat das Herz auf dem rechten Fleck und will ihre Familie, allen voran natürlich Sperling, immer beschützen. Dadurch bringt sie die Crew und das Schiff einige Male ungewollt in Gefahr. Aber ihr willensstarker Charakter macht sie zu einer Heldin mit Ecken und Kanten. Aber ich glaube, dass gerade diese Eigenschaften Maus für die jüngeren Leser glaubwürdig machen.

Aber auch die anderen Charaktere machen die Geschichte zu einem wahren Lesegenuss. Es sind alles bunte und vielfältige Menschen, welche zu der Crew der Jägerin gehören. Die Geschichte selbst liest sich flüssig und sehr bildhaft. Zahlreiche phantastische Wesen bevölkern die Welt von Maus und Sperling.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass mir das Buch richtig gut gefallen hat. Ich würde es jedem ans Herz legen, der gerne abenteuerliche Piratengeschichten mit phantastischen Elementen mag!

Bewertung: 📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚

Montag, 9. Juli 2018

Gemstone Caverns Camp - Challenge

Mach mit bei der Gemstone Challenge!
Zum Start der neuen Dilogie von Elvira Zeissler gibt es eine tolle Challenge!
Schaut doch einfach mal vorbei!


Link zur Gruppe: https://www.facebook.com/groups/BuchweltenVollGefuehlUndMagie



Viel Spaß!

Sonntag, 8. Juli 2018

Cecilia - Wenn die Sterne Schleier tragen von Anna Nigra

Anna Nigra
Cecilia  - Wenn die Sterne Schleier tragen
978-3-947357-06-2
A Tree & A Valley   broschiert 13,99

Zum Inhalt 

Cecilia ist gerade 18 Jahre alt und soll bereits heiraten. Und zwar niemand geringeren als den Kronprinzen von Europa. Dumm nur, dass die beiden sich vor Jahren zum letzten Mal gesehen haben und Cecilia an diese Begegnung keine besonders guten Erinnerungen hat. Zudem ist Prinz Noran eigentlich auch ein völlig Fremder, in den sie nicht einmal verliebt ist.
Als bei ihrer Ankunft auch nur der König, die Königin und der jüngere Prinz Elias auf Cecilia und ihre Familie warten, stellt sich ihr direkt die Frage, ob der Kronprinz so wenig Interesse an ihr hat. Denn warum sonst, könnte er durch Abwesenheit glänzen.
Dafür erhält Cecilia umso mehr Aufmerksamkeit durch Elias. Dieser ist ein charmanter, vorwitziger junger Mann.
Am nächsten Tag ist es endlich soweit und Cecilia lernt ihren Zukünftigen kennen.
Noran ist freundlich, aufmerksam und um ihr Wohlergehen bemüht. Er entschuldigt sich für seine Abwesenheit bei ihrer Ankunft.
Nach und nach lernt Cecilia nun die Königsfamilie kennen. Der König tritt nur bei offiziellen Anlässen auf und zeigt dabei stets eine kühle Fassade. Er drängt auch auf einen baldigen Hochzeitstermin. Die Königin ist eine kalte Schönheit, die Cecilia deutlich spüren lässt, dass sie diese Hochzeit nicht gerade gutheißt.

Nur die beiden Brüder heissen Cecilia und ihre Familie wirklich willkommen. Und mehr noch: Je näher Cecilia Noran und Elias kennenlernt, desto besser gefallen sie ihr. Und es geschieht, womit sie nicht gerechnet hat. Cecilia verliebt sich Thorn beide. Ihr Herz muss sich für einen von beiden entscheiden.

Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Geschichte eher romantisch. Nun kommt jedoch noch die politische Lage dazu. Man erfährt nicht sehr viel. Allerdings wird klar, dass es wohl ausser Europa noch die Großmacht Amerika gibt. Und diese beiden haben ein sehr angespanntes Verhältnis zueinander. Die Rede ist von einem Anschlag in London, wobei man nicht viel über die Hintergründe erfährt. Hier hat es mir sehr gut gefallen, dass Cecilia mehr über den Anschlag und auch mehr über Beziehung der Großmächte wissen möchte. Allerdings wird dies  vom König und auch ihrem Vater nicht gerne gesehen.

Mir haben die beiden Brüder sehr gut gefallen. Noran, der Thronfolger ist stets der ruhige, besonnene und manchmal etwas unbeholfene Prinz. Elias hingegen fliegen durch seine charmante Art, sein rebellisches Wesen und seinem Humor die Herzen förmlich zu.
Und natürlich ist da auch Cecilia selbst. Eine junge Frau, die sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden will und sich dann doch in beide Prinzen verliebt.

Fazit 

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Der Schreibstil und flüssig und angenehm wie lesen. Die Protagonisten werden sehr detailliert beschrieben und besonders in den Dialogen zwischen Cecilia und Elias knistert es. Hier steht zunächst noch die Romantik im Vordergrund. Die politische Lage spielt eher eine Nebenrolle. Ich denke, dass wir da im nächsten Band wohl noch mehr erfahren.

Und das Cover ist natürlich auch ein Traum. Warum es gelb ist, wird sehr schnell im Verlauf der Geschichte deutlich.
Abschließend kann ich nur sagen, dass die Geschichte sehr unterhaltsam und kurzweilig ist. Mir hat sie ein paar sehr schöne Lesestunden gebracht!

Cecilia  - Wenn die Sterne Schleier tragen ist übrigens der erste Teil der Cecilia-Reihe.

Bewertung:   📚📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚