Donnerstag, 7. Juni 2018

Nimmerlands Fluch von Salome Fuchs

Salome Fuchs
Nimmerlands Fluch
978-3-95991-675-2   TB 12,90
Drachenmond Verlag

Was wäre, wenn die Geschichte von Peter Pan erfunden wäre?
Wenn Peter Pan nicht der Gute in dieser Geschichte wäre?
Wenn er sogar ein Monster wäre? Eines, das Kinderseelen braucht, um zu leben!

Nichts ist in dieser Geschichte so, wie wir es kennen!
Peter Pan ist ein Monster. Eines, welches nur von einem Mädchen namens Fay aufgehalten werden kann.

Fay ist ein 14-jähriges Mädchen, welches bei einer Pflegefamilie aufgewachsen ist. Dort hat sie ein recht trauriges Leben geführt. Nach außen hin die perfekte Familie. Aber in Wirklichkeit haben sie und ihr Stiefbruder es nicht leicht. Stets werden sie von ihren Pflegeeltern für jeden noch so kleinen Fehler bestraft.

Bis Fay eines Tages in Nimmerland landet. Glaubt sie zuerst noch, alles sei ein Traum, so wird sie schnell eines besseren belehrt. Zunächst von den Indianern aufgenommen, verschlägt es sie schnell zu den Feen von Nimmerland. Und schon bald weiß Fay nicht mehr, wem sie wirklich trauen kann. Dennjeder erzählt ihr eine andere Geschichte über ihre wahren Eltern. Nur eins bleibt immer gleich:
Nur Fay kann das Monster Peter Pan vernichten...

Meine Meinung zu diesem Buch:

Der Einstieg in die Geschichte fällt leicht. Das liegt zum einen daran, dass der Schreibstil der Autorin flüssig und leicht zu lesen ist. Die Atmosphäre jedoch bleibt während der ganzen Handlung recht düster und bedrückend. Selbst als Fay zum ersten Mal auf ihre Eltern trifft, hat das Ganze etwas tragisches.
Man fiebert und leidet aber während der ganzen Geschichte stets mit Fay mit. Sie stellt sich mutig ihrer Aufgabe, bereit Nimmerland zu retten. Dabei muss sie eine alte Prophezeiung enträtseln. Auf ihrem Weg durch Nimmerland begleitet sie Nahuel, ein Junge der Indianer. Hierbei stoßen sie auf eine Vielzahl von wunderlichen Bewohner und zahlreiche Gefahren, die es zu bewältigen gilt. Hier ging mir manches leider zu schnell, oder zu leicht. Ich hätte mir mehr Details der Bewohner gewünscht. Aber das tut der Spannung des Buches keinen Abbruch.
Peter Pan werde ich nach dieser Geschichte wohl noch eine ganze Zeitlang mit anderen Augen betrachten. Er ist hier wirklich durch und durch böse. Dadurch ist dieses Nimmerland ein so ganz anderes, als das, welches wir kennen.
Auch hier hätte ich mir mehr von Pan gewünscht. Irgendwie blieb er eine Randfigur, obwohl er doch eigentlich die Hauptfigur ist.

Fazit: Auch wenn mir die Geschichte gefallen hat, so hatte sie doch ein paar Schwächen. Daher hat sie mich nicht ganz überzeugt. 😞

Bewertung:   📚📚📚 von 📚📚📚📚📚