Freitag, 15. Dezember 2017

3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels

R. Snow
3 Lilien  - Das dritte Buch des Blutadels   
eBook 3,99
Independently Published

Achtung Spoiler! Solltet Ihr die beiden ersten Bände noch nicht kennen, dann bitte nicht weiter lesen!

Inhalt 

Lorelai ist verzweifelt! Seitdem sie und Vitus erfahren haben, dass Sophie von Vincent ein Kind erwartet, drängt die Zeit! Hellen und Dunklen ist es strengstens verboten, eine Beziehung miteinander zu haben. Geschweige denn, ein Kind zu zeugen. Darauf steht für die Beteiligten die Todesstrafe! Und als wäre das nicht bereits schlimm genug, drohen Mutter und Kind alleine schon durch die Geburt der Tod. Denn bisher sind alle Mütter, die ein Kind vom Gegenblut erwarteten spätestens bei der Entbindung gestorben.

Auch die Verhandlungen für Lorelais Hochzeit mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg schreiten voran. Immer wieder ist sie zu einem Treffen mit ihm gezwungen, da Lorelai sonst um ihre Lieben fürchten muss.
Währenddessen gehen die Untersuchungen zu den Morden weiter. Wer ist so skrupellos, und ermordet wahllos Helle und Dunkle? Und warum?

Lorelai kämpft an mehreren Fronten gleichzeitig:
Gibt es eine Möglichkeit Sophies Leben und das des Kindes zu retten? Wie kann sie der Hochzeit mit Marcus von Kaltenburg entgehen? Und kann sie gemeinsam mit Vitus herausfinden, wer hinter den feigen Morden steckt?

Und auch ihre beste Freundin Lucy merkt, dass etwas mit Lorelai nicht stimmt. Sie ermittelt auf eigene Faust und kommt ihrem Geheimnis auf die Spur. So bleibt Lorelai und Vitus nichts anderes übrig, als Lucy einzuweihen.
Bei ihren gemeinsamen Nachforschungen kommen sie dem Feind näher als erwartet.
Vor all den Problemen rückt Lorelais Beziehung zu Vitus in den Hintergrund. Aber sie spürt, dass auch Vitus Gefühle für sie hat. Werden die Beiden für ihre Schwierigkeiten eine Lösung finden?

Meine Meinung zu diesem Buch:

WOW! Auch im dritten Teil jagt ein Ereignis das Nächste. Lorelai hat allmählich in ihre genetische Familie hineingefunden. Auch wenn sie immer wieder mit ihren leiblichen Eltern aneinander gerät. Besonders ihre Mutter wirkt auf Lorelai immer leicht unterkühlt und zurückhaltend. Ihr Vater steckt währenddessen mitten in den Verhandlungen für die Hochzeit. Es kommt dem Leser so vor, als wenn sie Lorelai möglichst schnell und gut verheiraten möchten. Einzig Harriet, Lorelais Großmutter ist ihr rettender Anker. Die patente, ältere Dame hat einen ausgeprägten Sinn für Humor und ist stets für einen klugen Einfall gut.

Lorelais "Ziehfamilie" hat so ihre Schwierigkeiten mit der Situation umzugehen. Sie versuchen, mit der aktuellen Lage klarzukommen. Aber sie sind halt wesentlich emotionaler, als der dunkle Teil der Familie. So freuen sie sich zum Beispiel riesig, als Lorelai kurz nach ihrem Geburtstag die Erlaubnis bekommt, Kontakt mit ihrer hellen Familie aufzunehmen.

Was mir besonders gut bei Lorelai und Vitus gefallen hat, war der Punkt, an dem sie herausfinden, dass ihre Blutgabe etwas Besonderes sind. Es ist eben nicht immer alles so, wie man glaubt.Ich fand es sehr spannend, wie sie an ihrer Blutgabe arbeiten, um zu lernen, mit ihr umzugehen.

Und auch die Beziehung der beiden fand ich sehr gut dargestellt. Sie haben mit ihren Schwierigkeiten zu kämpfen und wissen, dass sie keine Beziehung miteinander haben dürfen. Dabei stoßen sie immer wieder an ihre Grenzen. Ganz besonders Lorelai. Sie will, dass es ihren beiden Familien gut geht. Und dafür ist sie bereit, alles zu opfern.

Auch der dritte Band hat mich wieder gepackt! Er ist spannend und flüssig geschrieben. Und langweilig wird es zu keiner Zeit, da sich die Ereignisse förmlich überschlagen!
Die Reihe zählt in diesem Jahr definitiv zu meinen Highlights! Und das sage ich nicht nur, weil ich die Ehre hatte, zu den Testlesern zu gehören!
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön!

Bewertung:   📚📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚


Bild- und Textquellen: Rose Snow