Samstag, 15. Juli 2017

Nemesis - Geliebter Feind cbt Verlag

Anna Banks
Nemesis - Geliebter Feind
978-3-570-31142-4    broschiert  € 12,99
http://www.cbt-buecher.de
cbt Verlag


Inhalt 

Prinzessin Sepora hat eine besondere Gabe. Sie ist eine Schmiedin, welche das kostbare Element Spektorium herstellen und schmieden kann. Doch ihr Vater, der König hat andere Pläne mit ihr. Er will mit Hilfe ihrer Gabe, alle fünf Königreiche unterwerfen. Um das zu verhindern täuscht Sepora ihren Tod vor und flieht in das Königreich Theoria. Hier wird sie allerdings gefangen und in den Harem des jungen Königs verkauft. Dort bleibt sie aber nicht lange. Geschickt macht sie den jungen König auf sich aufmerksam und wird als Dienerin seines Beraters eingestellt.

Der junge König hat es nicht leicht. Die sogenannte Stille Seuche geht in seinem Reich um und findet ihre Opfer in allen Klassen  des Reiches. Er und die Heiler versuchen ein Gegenmittel zu finden.
Währenddessen kommen sich Sepora und Tarik, der Falkenkönig immer näher...

Und beide müssen sich entscheiden. Denn der Berater des Königs ist unterwegs, um dem jungen König eine Braut zu finden. Und Sepora muss sich entscheiden, ob sie Tarik auch wirklich vertrauen kann.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Eine spannenende Geschichte, die sich durch den flüssigen Schreibstil sehr gut lesen lässt!
Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Besonders Sepora hat mir sehr gefallen. Sie ist nicht unbedingt die strahlende Heldin, der alles gelingt und die auf alles eine Antwort weiß. Sie ist oft hin- und hergerissen und zweifelt an sich selbst. Auch an ihrer Liebe zu Tarik. Sie versucht alles, um dem Königreich und seinen kranken zu helfen, lässt dabei aber ihr Volk nicht ausser Acht.
Mir hat außerdem das Volk der Pavani sehr gut gefallen. Sie sind in Theoria eine Minderheit, welche im Fluß leben, und die von vielen Menschen falsch verstanden werden, bzw. sogar für primitiv gehalten werden.

Alles in allem ist das Buch ein gelungener Auftakt!


Bewertung:   📚📚📚📚 von  📚📚📚📚📚

Den oben genannten Link kennzeichne ich laut §2 Nr.5 TMG als Werbung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare? Gerne! ☺